Du hast Fragen? +49 331 88 76 38 50

Leider doch keine Winter-Fête

Leise rieselt die Fête....

Liebe Mitmenschen, liebe Musikliebhaber:innen, Musikacts und Bühnenpartner:innen,

das Programm steht, die Poster zieren die Stadt, die Ankündigungen stapeln sich in unseren Social Media Stories. Fünf Potsdamer Locations und 15 Acts und 8 Kulturtänzer standen in den Startlöchern für den winterlichen Mega-Stream am 4. Advent.

Doch nun müssen wir leider mitteilen: Uns blutet das Herz, aber wir werden hiermit nun auch die digitale Winteredition der Fête de la Musique absagen.

Wie gerne hätten wir euch etwas Livekonzert-Feeling in die heimischen Wohnzimmer gebracht, und den Acts die Möglichkeit gegeben sich in diesem Jahr nochmal zu zeigen. Doch die aktuelle pandemische Situation macht uns trotz ausgeklügelten Sicherheitskonzepten einen Strich durch die Rechnung. Und letztlich wollten wir mit dieser Veranstaltung Freude verbreiten und nicht womöglich eine gesundheitsgefährdende Aktion veranstalten. In sofern verabschieden wir uns in die stille Nacht.

Passt auf euch auf!

Wir sehen und vor allem hören und tanzen wir uns wieder im neuen Jahr!

Eure Kulturtänzer

Sehr geehrte Frau Oehmichen, sehr geehrter Herr Möller,

vielen Dank für Ihre Anfrage vom 16. Dezember 2020, die uns zur Beantwortung weitergeleitet wurde. Wir haben Ihr Anliegen geprüft und können Ihnen Folgendes mitteilen:

In Anbetracht des anhaltend hohen Infektionsgeschehens in der Landeshauptstadt Potsdam – der 7-Tage-Inzidenzwert liegt derzeit bei 206,3 (Stand: 18.12.2020, 8 Uhr) – und den aktuellen Regelungen der dritten befristeten Eindämmungsverordnung (dritte EindV) des Landes Brandenburg vom 15. Dezember 2020 müssen wir Ihnen mitteilen, dass die Durchführung der Fête de la Musique via Stream nicht möglich ist. Diese Entscheidung wurde heute auch im Verwaltungsstab der Landeshauptstadt Potsdam besprochen. Dies begründet sich wie folgt:

Seit dem 16. Dezember 2020 ist gemäß § 4 Abs. 1 dritte EindV der Aufenthalt im öffentlichen Raum nur bei Vorliegen eines triftigen Grundes gestattet. Mögliche triftige Gründe sind in den Nummern 1 bis 18 aufgezählt. Da es sich bei Ihrem Vorhaben nicht um eine Ausübung beruflicher, dienstlicher oder der Erfüllung öffentlich-rechtlicher Aufgaben dienender ehrenamtlicher Tätigkeit handelt (§ 4 Abs. 1 Nr. 8 dritte EindV), ist kein triftiger Grund gegeben. Auch die anderen Aufzählungen sind für Sie nicht einschlägig.

An dieser Stelle möchten wir Sie darüber informieren, dass die Landeshauptstadt Potsdam in ihrem Handeln an die Festlegungen des Landes Brandenburg gebunden ist, die sich wiederum an den entsprechenden gesetzlichen Regelungen der Bundesregierung orientieren. Eine Einzelfallgenehmigung sieht die Eindämmungsvorordnung nicht vor und kann somit nicht erteilt werden.

Das neuartige Corona-Virus stellt nicht nur Deutschland, sondern die Welt insgesamt vor nie gekannte Herausforderungen. Diese besondere Zeit verlangt von allen Vorsicht, besondere Aufmerksamkeit und Solidarität miteinander. Wir wissen, dass gerade die Weihnachtszeit eine besondere Zeit für jedermann/jederfrau ist. Dennoch dürfen wir nicht außer Acht lassen, dass wir uns aktuell im Pandemiegeschehen befinden. Es handelt sich hierbei nicht nur um die Durchbrechung der Infektionszahlen, sondern viel mehr auch um die Entlastung im Gesundheitsbereich und die Senkung der Letalitätsrate (Todesfälle) sowie die Schutzgüter von Leben und körperliche Unversehrtheit.

Wir bitten Sie, sich aufgrund der dynamischen Entwicklungen regelmäßig auf dem Laufenden zu halten. Alle für Sie relevanten Informationen werden unter www.potsdam.de/corona zur Verfügung gestellt. Detaillierte Informationen finden Sie auch unter https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/fragen-und-antworten/ und unter www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html.

Wir wünschen Ihnen alles Gute. Bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen

Landeshauptstadt Potsdam
Beschwerdestelle Corona
Friedrich-Ebert-Str. 79/81
14469 Potsdam

Zurück

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen